0571–720 63 700 | MO-FR 11-19 UHR, SA 10-16 UHR
VIELE MARKENHERSTELLER
Kostenloser Versand mit DPD ab 50€ Bestellwert

Outdoor Kitchen oder Außenküchen sind der Trend beim BBQ

Die Outdoorküche oder Außenküche genannt ist seit 2017 der Trend beim Grillen und BBQ. Die Menschen haben Spaß am Grillen und Kochen im heimischen Garten. Mit Freunden eine gute Zeit mit gutem Essen verbringen - das ist Barbecue im eigentlichen Sinn. Geschäftspartnern und guten Kunden ein angenehmes Umfeld für Verhandlungen in privater Atmosphäre bieten.  

Outdoor Kitchen sind der perfekte Treffpunkt im Garten. 

Ab Frühjahr, je nach Wetter, genießen wir wieder mehr das Leben im Freien im heimischen Garten. Gern werden dann Partys mit Freunden nach draußen verlegt. Grillen oder ein zünftiges Barbecue gehört oft dazu. Somit ist es naheliegend ein gutes Essen geminesam mit Freunden gleich draußen zuzubereiten und in privater Atmosphäre bei tollem Wetter im Garten zu genießen. Da ist eine Außenküche der ideale Treffpunkt - man kocht und grillt gemeinsam, genießt gemeinsam und sitzt zusammen. Kurze Wege zum Grill, zur Kochplatte, zum Kühlschrank, zum Waschbecken, zum Eiscrusher, zur Minibar usw. - und das alles unter freiem Himmel - besser gehts nicht. Outdoorküchen sind der Trend aus den USA und erfreuen sich seit 2017 auch zunehmender Beliebtheit in Europa. Diese Gartenküchen werden in einer Vielzahl von Variationen angeboten. Von der Grillstation über kompakte Kochinseln und beweglichen Küchenzeilen bis hin zu überdachten luxuriös ausgestatteten und individuell gestalteten Küchen. Dabei kann jeder Geschmack und fast jeder Geldbeutel bedient werden. Outdoorküchen können von uns professionell geplant, kalkuliert und ausgestattet werden. Wir können aber auch einfach nur das Equipment liefern, mit unserem Fachwissen beratend und begleitend zur Seite stehen und der Rest wird bauseits erledigt. Um eine Outdoor Kitchen selbst zu planen und zu bauen, solltest du dir über einige Fragen möglichst zusammen mit uns Gedanken machen.

Warum sollte BBQ Saloon bei deinem Projekt Outdoorküche hinzugezogen werden

  •    weil oft gasbetriebene Grillgeräte betrieben werden (Sicherheitsaspekt)
  •    weil zur Gasverbrennung Sauerstoff notwendig ist (Belüftung)
  •    weil die Materialauswahl für die Langlebigkeit entscheident ist
  •    weil die Notwendigkeit von Stauraum oft unterschätzt wird
  •    weil Grill- und Kochtemperaturen Materialien beeinträchtigen können
  •    weil die Kosten beim Bau schnell aus dem Ruder laufen
  •    weil der Standort und die Ausstattung den späteren Wohlfühlfaktor bestimmen
  •    weil der Fachmann auch die Ver- und Entsorgungsleitungen im Blick hat
  •    weil wir das Equipment von A bis Z im Programm haben, es selbst einsetzen und dazu eine Meinung haben
  •    weil wir Barbecue leidenschaftlich zelebrieren vom Anfang bis zum Ende und wissen wovon wir reden

 

Bei der Planung und beim Bau einer Gartenküche werden von Unerfahrenen oft Dinge vergessen, nicht bedacht oder unter Zeitdruck realisiert. Das Ergebnis kann dann die Außenküche mit Waschbecken ohne Abwasserleitung sein. Oder es werden 3 gasverbrauchende Geräte verbaut aber nur Platz für eine 11-Kg-Gasflasche vorgesehen. Das sind nur die offensichtlichen Problemchen. Damit dir das nicht passiert, hol uns ins Boot - dann steht deinem Grill- und Kochvergnügen im Garten nichts mehr im Wege.

Was muss ein/e Baufrau/Bauherr vorab für sich klären und entscheiden

1. Der finanzielle Rahmen von - bis sollte festgelegt und der Qualitätsanspruch geklärt werden

Um das zu klären solltest du dich fragen, wie oft kann ich die Außenküche nutzen? Welchen Mehrwert bietet sie mir und meinen Freunden bei gemeinsamen Events in privatem Umfeld? Kann ich die Outdoorküche u. U. für geschäftliche Treffen nutzen um Kunden oder Mitarbeiter/innen bei Events an mein Unternehmen zu binden. Inzwischen haben wir in Deutschland fast mediterrane Sommermonate und die Zeitspanne, in der die Küche nutzbar ist, wird größer.

Bei industriell gefertigten großen Grillstationen ist man bereits ab 2500 - 4000 Euro im Spiel. Sie bieten bereits große Grillflächen, Seitenkocher, Heckbrenner, eine kleine Arbeitsfläche und etwas Stauraum für Zubehör.

Für bewegliche Küchenzeilen mit Rollen, speziellen Outdoor Möbeln und ordentlichem Einbaugasgrill sollte ein Interessent ca. 4000 - 15000 Euro einplanen. Hier sind der Phantasie kaum Grenzen gesetzt - vieles ist realisierbar. Dabei ist der Stauraum, die Größe der Arbeitfläche und die Geräteausstattung ganz klar abhängig vom Budget. Vorteil, die Küchenzeile ist beweglich und kann vom Standardplatz auf der Terrasse auch mal mitten in den Garten bewegt werden.

Die Kosten für eine individuell geplante, maßgeschneiderte Outdoorküche mit der entsprechend hochwertigen und üppigen Ausstattung sind vergleichbar mit den Kosten für eine Einbauküche im Innenbereich. Auch bei der Einbauküche entscheidet die Ausstattung maßgeblich die Investitionshöhe. So ist es auch bei der Außenküche. Bei der Gartenküche ist besonders auf die Materialauswahl - gerade auch bei den zu verbauenden Geräten - zu achten. Welche Geräte werden benötigt oder welche werden gewünscht und was soll in der Outdoorküche möglich sein. Werden Würtchen und Grilltaschen gegrillt oder soll doch das Vier-Gänge-Menü möglich sein. Was muss die Küche können, welche Funktionen sollen vorgesehen werden. Auf den Kühlschrank mit Eiscrusher in der Gartenküche kann verzichtet werden, wenn der Weg ins Haus nicht zu weit ist und der Kühlschrank dort zur Verfügung steht. Bei dieser Variante kann ab 10000 Euro aufwärts geplant werden und nach oben gibt es kaum Grenzen.

2. Der Standort deiner Outdoorküche - ist gaaanz wichtig

Deine Vorlieben und Bedürfnisse sollten beim Standort der Aussenküche eine wichtige Rolle spielen. Oder soll der Standort auch schon mal wechseln? Dann wäre eine rollbare Gartenküche sinnvoll. Wer den Kühlschrank und das Waschbecken in der Outdoor Küche sparen und von kurzen Wegen zur Einbauküche im Haus profitieren möchte, ist mit seiner Außenküche auf der Terrasse sehr gut aufgehoben. Sowieso ist der Standort auf der Terrasse in Hausnähe vorteilhaft, weil das eine geschützte Lage ist die oft bereits überdacht ist. Auch die Ver- und Entsorgungsleitungen für deine Outdoorküche sind hier einfacher zu realisieren. So müssen ebenfalls Baugenehmigungen, Brandschutz, Lärm- und Geruchsbelästigung der Nachbarn, usw. bei der Standortwahl berücksichtigt werden. Wir haben Checklisten und vergessen diese wichtigen Details nicht.

3. Stauraum, Ausstattung und Küchenform

Bei der Planung einer Outdoorküche sollte geklärt sein, wie viel Platz Verfügung steht und wie viel Platz benötigt wird. Welche Geräte sollen zur Verfügung stehen und wie viel Platz werden von diesen in Anspruch genommen. Die Abmessungen und die Anzahl der Küchengeräte sind ausschlaggebend für die restliche Bemaßung der Küche. Die Geräte sollten sinnvoll angeordnet werden um einen optimalen Workflow zu gewährleisten. Optimal bilden Kühlschrank, Kochfeld/Grill und Spüle das so genannte Küchendreieck. Das Koch- oder Grillgerät sollte einen ausreichenden Abstand zur Sitzgruppe haben oder mit einem Dunstabzug versehen sein, um störenden Rauch und Gerüche von den Gästen fernzuhalten. Auf beiden Seiten des Grills sollte genügend Platz sein, um Platten, Grillbesteck und sonstiges Grillzubehör ablegen zu können. Auch die Höhe der Arbeitsflächen muss bedacht werden. Kochen im Stehen ist optimal mit gut 90 cm Arbeitshöhe und das Vorbereitsen im Sitzen ist besser mit 75 cm hohen Oberflächen. Stehtische und Theken mit 105 cm Höhe sind perfekt für Gäste, die dem Koch bei einem Aperitif Gesellschaft leisten möchten. Eine Kombination dieser drei Höhen in der Outdoor-Küche ermöglicht es, den Platz funktional, flexibel und kommunikativ zu nutzen.

Eine gerade Küchenzeile eignet sich sehr gut für platzsparende Lösungen. Die gerade Küchenzeile kann direkt an die äußere Hauswand angebracht werden. Die verwendeten Materialien an der Hauswand sollten aber nicht durch, hohe Temperaturen, Fettspritzer usw. in Mitleidenschaft gezogen werden. Auch müssen die Geräte so angeordnet werden, daß z. B. der Grilldeckel beim Öffnen nicht an die Hauswand gelangt.

Die Außenküche als Insel ist die einfachste und gleichzeitig am häufigsten genutzte Form. Die Geräte können zentral angeordnet werden und sind von jeder Seite zugänglich. Die Inselform für eine Küche ist ideal, wenn Gäst mitkochen oder sich um die Küche versammeln und dabei den Köchen/Köchinnen über die Schulter schauen. Die Kücheninsel ist ein sehr kommunikativer Platz.

Die Outdoor Kitchen in einer U-Form gestaltet, läßt sich nur mit viel Platz realisieren. Die U-Form bietet gleichzeitig viel Stauraum und effiziente Wege, da das oben genannte Küchendreieck sehr gut umsetzbar ist. Diese Küchenform bietet auch den Gästen viel Platz.

Wie in jeder normalen Indoor Küche wird ausreichend Stauraum auch in der Outdoorküche benötigt. Für Grillbesteck, Schalen, Geschirr Gläser usw. Der Stauraum in der Außenküche sollte jedoch robust, spritzwassergeschützt (je nach Standort u. Überdachung) und unempfindlich gegen Temperaturwechsel sein. Stauraum kann man/frau nicht genug haben, somit sollte dieser großzügig geplant werden.

Die Outdoorküche oder Außenküche genannt ist seit 2017 der Trend beim Grillen und BBQ. Die Menschen haben Spaß am Grillen und Kochen im heimischen Garten. Mit Freunden eine gute Zeit mit gutem... mehr erfahren »
Fenster schließen
Outdoor Kitchen oder Außenküchen sind der Trend beim BBQ

Die Outdoorküche oder Außenküche genannt ist seit 2017 der Trend beim Grillen und BBQ. Die Menschen haben Spaß am Grillen und Kochen im heimischen Garten. Mit Freunden eine gute Zeit mit gutem Essen verbringen - das ist Barbecue im eigentlichen Sinn. Geschäftspartnern und guten Kunden ein angenehmes Umfeld für Verhandlungen in privater Atmosphäre bieten.  

Outdoor Kitchen sind der perfekte Treffpunkt im Garten. 

Ab Frühjahr, je nach Wetter, genießen wir wieder mehr das Leben im Freien im heimischen Garten. Gern werden dann Partys mit Freunden nach draußen verlegt. Grillen oder ein zünftiges Barbecue gehört oft dazu. Somit ist es naheliegend ein gutes Essen geminesam mit Freunden gleich draußen zuzubereiten und in privater Atmosphäre bei tollem Wetter im Garten zu genießen. Da ist eine Außenküche der ideale Treffpunkt - man kocht und grillt gemeinsam, genießt gemeinsam und sitzt zusammen. Kurze Wege zum Grill, zur Kochplatte, zum Kühlschrank, zum Waschbecken, zum Eiscrusher, zur Minibar usw. - und das alles unter freiem Himmel - besser gehts nicht. Outdoorküchen sind der Trend aus den USA und erfreuen sich seit 2017 auch zunehmender Beliebtheit in Europa. Diese Gartenküchen werden in einer Vielzahl von Variationen angeboten. Von der Grillstation über kompakte Kochinseln und beweglichen Küchenzeilen bis hin zu überdachten luxuriös ausgestatteten und individuell gestalteten Küchen. Dabei kann jeder Geschmack und fast jeder Geldbeutel bedient werden. Outdoorküchen können von uns professionell geplant, kalkuliert und ausgestattet werden. Wir können aber auch einfach nur das Equipment liefern, mit unserem Fachwissen beratend und begleitend zur Seite stehen und der Rest wird bauseits erledigt. Um eine Outdoor Kitchen selbst zu planen und zu bauen, solltest du dir über einige Fragen möglichst zusammen mit uns Gedanken machen.

Warum sollte BBQ Saloon bei deinem Projekt Outdoorküche hinzugezogen werden

  •    weil oft gasbetriebene Grillgeräte betrieben werden (Sicherheitsaspekt)
  •    weil zur Gasverbrennung Sauerstoff notwendig ist (Belüftung)
  •    weil die Materialauswahl für die Langlebigkeit entscheident ist
  •    weil die Notwendigkeit von Stauraum oft unterschätzt wird
  •    weil Grill- und Kochtemperaturen Materialien beeinträchtigen können
  •    weil die Kosten beim Bau schnell aus dem Ruder laufen
  •    weil der Standort und die Ausstattung den späteren Wohlfühlfaktor bestimmen
  •    weil der Fachmann auch die Ver- und Entsorgungsleitungen im Blick hat
  •    weil wir das Equipment von A bis Z im Programm haben, es selbst einsetzen und dazu eine Meinung haben
  •    weil wir Barbecue leidenschaftlich zelebrieren vom Anfang bis zum Ende und wissen wovon wir reden

 

Bei der Planung und beim Bau einer Gartenküche werden von Unerfahrenen oft Dinge vergessen, nicht bedacht oder unter Zeitdruck realisiert. Das Ergebnis kann dann die Außenküche mit Waschbecken ohne Abwasserleitung sein. Oder es werden 3 gasverbrauchende Geräte verbaut aber nur Platz für eine 11-Kg-Gasflasche vorgesehen. Das sind nur die offensichtlichen Problemchen. Damit dir das nicht passiert, hol uns ins Boot - dann steht deinem Grill- und Kochvergnügen im Garten nichts mehr im Wege.

Was muss ein/e Baufrau/Bauherr vorab für sich klären und entscheiden

1. Der finanzielle Rahmen von - bis sollte festgelegt und der Qualitätsanspruch geklärt werden

Um das zu klären solltest du dich fragen, wie oft kann ich die Außenküche nutzen? Welchen Mehrwert bietet sie mir und meinen Freunden bei gemeinsamen Events in privatem Umfeld? Kann ich die Outdoorküche u. U. für geschäftliche Treffen nutzen um Kunden oder Mitarbeiter/innen bei Events an mein Unternehmen zu binden. Inzwischen haben wir in Deutschland fast mediterrane Sommermonate und die Zeitspanne, in der die Küche nutzbar ist, wird größer.

Bei industriell gefertigten großen Grillstationen ist man bereits ab 2500 - 4000 Euro im Spiel. Sie bieten bereits große Grillflächen, Seitenkocher, Heckbrenner, eine kleine Arbeitsfläche und etwas Stauraum für Zubehör.

Für bewegliche Küchenzeilen mit Rollen, speziellen Outdoor Möbeln und ordentlichem Einbaugasgrill sollte ein Interessent ca. 4000 - 15000 Euro einplanen. Hier sind der Phantasie kaum Grenzen gesetzt - vieles ist realisierbar. Dabei ist der Stauraum, die Größe der Arbeitfläche und die Geräteausstattung ganz klar abhängig vom Budget. Vorteil, die Küchenzeile ist beweglich und kann vom Standardplatz auf der Terrasse auch mal mitten in den Garten bewegt werden.

Die Kosten für eine individuell geplante, maßgeschneiderte Outdoorküche mit der entsprechend hochwertigen und üppigen Ausstattung sind vergleichbar mit den Kosten für eine Einbauküche im Innenbereich. Auch bei der Einbauküche entscheidet die Ausstattung maßgeblich die Investitionshöhe. So ist es auch bei der Außenküche. Bei der Gartenküche ist besonders auf die Materialauswahl - gerade auch bei den zu verbauenden Geräten - zu achten. Welche Geräte werden benötigt oder welche werden gewünscht und was soll in der Outdoorküche möglich sein. Werden Würtchen und Grilltaschen gegrillt oder soll doch das Vier-Gänge-Menü möglich sein. Was muss die Küche können, welche Funktionen sollen vorgesehen werden. Auf den Kühlschrank mit Eiscrusher in der Gartenküche kann verzichtet werden, wenn der Weg ins Haus nicht zu weit ist und der Kühlschrank dort zur Verfügung steht. Bei dieser Variante kann ab 10000 Euro aufwärts geplant werden und nach oben gibt es kaum Grenzen.

2. Der Standort deiner Outdoorküche - ist gaaanz wichtig

Deine Vorlieben und Bedürfnisse sollten beim Standort der Aussenküche eine wichtige Rolle spielen. Oder soll der Standort auch schon mal wechseln? Dann wäre eine rollbare Gartenküche sinnvoll. Wer den Kühlschrank und das Waschbecken in der Outdoor Küche sparen und von kurzen Wegen zur Einbauküche im Haus profitieren möchte, ist mit seiner Außenküche auf der Terrasse sehr gut aufgehoben. Sowieso ist der Standort auf der Terrasse in Hausnähe vorteilhaft, weil das eine geschützte Lage ist die oft bereits überdacht ist. Auch die Ver- und Entsorgungsleitungen für deine Outdoorküche sind hier einfacher zu realisieren. So müssen ebenfalls Baugenehmigungen, Brandschutz, Lärm- und Geruchsbelästigung der Nachbarn, usw. bei der Standortwahl berücksichtigt werden. Wir haben Checklisten und vergessen diese wichtigen Details nicht.

3. Stauraum, Ausstattung und Küchenform

Bei der Planung einer Outdoorküche sollte geklärt sein, wie viel Platz Verfügung steht und wie viel Platz benötigt wird. Welche Geräte sollen zur Verfügung stehen und wie viel Platz werden von diesen in Anspruch genommen. Die Abmessungen und die Anzahl der Küchengeräte sind ausschlaggebend für die restliche Bemaßung der Küche. Die Geräte sollten sinnvoll angeordnet werden um einen optimalen Workflow zu gewährleisten. Optimal bilden Kühlschrank, Kochfeld/Grill und Spüle das so genannte Küchendreieck. Das Koch- oder Grillgerät sollte einen ausreichenden Abstand zur Sitzgruppe haben oder mit einem Dunstabzug versehen sein, um störenden Rauch und Gerüche von den Gästen fernzuhalten. Auf beiden Seiten des Grills sollte genügend Platz sein, um Platten, Grillbesteck und sonstiges Grillzubehör ablegen zu können. Auch die Höhe der Arbeitsflächen muss bedacht werden. Kochen im Stehen ist optimal mit gut 90 cm Arbeitshöhe und das Vorbereitsen im Sitzen ist besser mit 75 cm hohen Oberflächen. Stehtische und Theken mit 105 cm Höhe sind perfekt für Gäste, die dem Koch bei einem Aperitif Gesellschaft leisten möchten. Eine Kombination dieser drei Höhen in der Outdoor-Küche ermöglicht es, den Platz funktional, flexibel und kommunikativ zu nutzen.

Eine gerade Küchenzeile eignet sich sehr gut für platzsparende Lösungen. Die gerade Küchenzeile kann direkt an die äußere Hauswand angebracht werden. Die verwendeten Materialien an der Hauswand sollten aber nicht durch, hohe Temperaturen, Fettspritzer usw. in Mitleidenschaft gezogen werden. Auch müssen die Geräte so angeordnet werden, daß z. B. der Grilldeckel beim Öffnen nicht an die Hauswand gelangt.

Die Außenküche als Insel ist die einfachste und gleichzeitig am häufigsten genutzte Form. Die Geräte können zentral angeordnet werden und sind von jeder Seite zugänglich. Die Inselform für eine Küche ist ideal, wenn Gäst mitkochen oder sich um die Küche versammeln und dabei den Köchen/Köchinnen über die Schulter schauen. Die Kücheninsel ist ein sehr kommunikativer Platz.

Die Outdoor Kitchen in einer U-Form gestaltet, läßt sich nur mit viel Platz realisieren. Die U-Form bietet gleichzeitig viel Stauraum und effiziente Wege, da das oben genannte Küchendreieck sehr gut umsetzbar ist. Diese Küchenform bietet auch den Gästen viel Platz.

Wie in jeder normalen Indoor Küche wird ausreichend Stauraum auch in der Outdoorküche benötigt. Für Grillbesteck, Schalen, Geschirr Gläser usw. Der Stauraum in der Außenküche sollte jedoch robust, spritzwassergeschützt (je nach Standort u. Überdachung) und unempfindlich gegen Temperaturwechsel sein. Stauraum kann man/frau nicht genug haben, somit sollte dieser großzügig geplant werden.

Filter schließen
 
  •  
  •  
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
NEU
FireMagic Aurora A430i Einbaugrill
FireMagic Aurora A430i Einbaugrill
Der FireMagic Aurora A430i Einbaugrill ist der kleinste Gas-Einbaugrill für Outdorküchen von FireMagic. Die zwei Edelstahlgussbrenner leisten 15 kW und sind damit optimal an die Garraumgröße angepasst. Die Grillfläche 61 cm x 46 cm ist...
4.505,00 € *
FireMagic Echelon E1060i Einbaugrill Fenster
FireMagic Echelon E1060i Einbaugrill
Der FireMagic Echelon E1060i mit optionalem Sichtfenster ist wirklich ein Luxus Einbaugrill für die Luxus Outdoorküche. Dieser große Spitzen Gasgrill macht wirklich Eindruck und überzeugt jeden, der Sinn für Qualität und Top-Verarbeitung...
10.306,00 € *
Fire Magic Echelon E790i Einbaugrill
FireMagic Echelon E790i Einbaugrill
ECHELON 790i Einbaugrill Einbau-Grill der Echelon Diamond Series mit Infrarotbrenner & Drehspiess Der Echelon 790er Grill ist wie geschaffen für große Familien und Profi-Griller, die ihr Barbecue regelmässig nutzen wollen. Der Grill kann...
8.685,00 € *
FireMagic Echelon E660i Einbaugrill
FireMagic Echelon E660i Einbaugrill
Der FireMagic Echelon 660i Einbaugrill ist der Einsteigergrill in die Echelonserie von FireMagic. Die drei Hauptbrenner sind mit 22 kW Leistung an die Grillfläche 76 cm x 56 cm optimal angepasst. Der Infrarot Heckbrenner leistet 3 kW und...
7.876,00 € *
Broil King Imperial 690 PRO Built-In Head
Broil King Imperial 690 PRO Built-In Head
Der Broil King Imperial 690 Pro Built-in Head ist die Einbauvariante für die exclusive Outdoorküche. Die "Built-in Head" Geräte von Broil King sind das Herzstück einer jeden Aussenküche. Diese Einbaugrillgeräte sind mit ihrer speziellen...
3.299,00 € *
Broil King Regal 420 Black Built-In Head
Broil King Regal 420 Black Built-In Head
Der Broil King Regal 420 Black Built-In Head ist die Einsteiger-Einbauvariante für die exclusive Outdoorküche. Die "Built-in Head" Geräte von Broil King sind das Herzstück einer jeden Aussenküche. Diese Einbaugrillgeräte sind mit ihrer...
1.299,00 € *
Broil King Imperial 490 Pro Built-in Head
Broil King Imperial 490 Pro Built-in Head
Der Broil King Imperial 490 Pro Built-in Head ist die Einbauvariante für die Outdoorküche. Die "Built-in Head" Geräte von Broil King sind das Herzstück einer jeden Aussenküche. Diese Einbaugrillgeräte sind mit ihrer speziellen Kapselung...
2.599,00 € *
Broil King Imperial 590 Pro Built-in Head
Broil King Imperial 590 Pro Built-in Head
Der Broil King Imperial 590 Pro Built-in Head ist die Einbauvariante für die Outdoorküche. Die "Built-in Head" Geräte von Broil King sind das Herzstück einer jeden Aussenküche. Diese Einbaugrillgeräte sind mit ihrer speziellen Kapselung...
2.849,00 € *
Zuletzt angesehen